Demenz – Betreuungs- und Informationszentrum

Demenz Betreuungs- und Informationszentrum
Lindenallee 18
08209 Auerbach

(0 37 44) 18 20-0
(0 37 44) 18 20-14

Wer nutzt das Demenz-Betreuungs- und Informationszentrum?
Personen mit Pflegestufe, die zu Hause leben und Aufgrund von Demenz oder psychischer Erkrankung eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz aufweisen.
Vorstellung
Menschen, die an Demenz erkranken, sind von einem kontinuierlichen Abbau der geistigen und lebenspraktischen Fähigkeiten betroffen. Durch fachgerechte Anleitung in der Gruppe oder auch durch Einzelbetreuung können Patienten Fertigkeiten zum Erhalt der Selbständigkeit aktivieren, ihre Körperwahrnehmung verbessern und die häufig eingetretene Einsamkeit überwinden.
Der Diakonie-Pflegedienst führt diese Betreuung durch. Auch pflegenden Angehörigen wird dadurch eine zeitweilige Entlastung von der häufig anstrengenden Betreuung ermöglicht.
Nach Antragstellung bei der Pflegekasse stehen 100 - 200 € pro Monat für Leistungen zur Verfügung.
Unsere Leistungen für Menschen mit Demenzerkrankung
  • wöchentliche Gruppennachmittage
  • stundenweise Betreuung in der Häuslichkeit
  • zusätzlicher Beratungsbesuch bei Pflegegeldempfängern
Unsere Leistungen für Angehörige
  • Angehörigengesprächskreis am 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr
  • Beratung zu Demenz, gesetzlich verankerten Zusatzleistungen
  • Hilfe bei der Antragstellung
Downloads

Themen der Angehörigengesprächskreise 1. Halbjahr 2017
(PDF, 1.75 MB)