Gesundheitliche Versorgungsplanung GVP

Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase - GVP
Pfarrgasse 6
08209 Auerbach

0172 2102405
(0 37 44) 18 27 91

„GESUNDHEITLICHE VERSORGUNGSPLANUNG FÜR DIE LETZTE LEBENSPHASE - GVP” Was ist das?

Die GVP für die letzte Lebensphase ist ein kostenloses Beratungsangebot. Es gilt allen Leistungsberechtigten (Klienten/ Bewohnern) vollstationärer Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung.

Das Anliegen der Beratung ist:
Eine individuelle Versorgung, für mögliche Situationen der letzten Lebensphase eines Menschen, im Voraus zu bedenken und in Form einer „Persönlichen Verfügung/ Persönlichen Willensäußerung“ schriftlich festzuhalten - zu planen.
Hiermit soll ermöglicht werden, dass Ihre persönlichen Wünsche und Anliegen, sowie Aspekte einer medizinisch-pflegerischen Versorgung und psychosozialen Betreuung auch dann berücksichtigt werden, wenn Sie sich nicht mehr selbstbestimmt dazu äußern können.

Die Beratung orientiert sich ebenso an Ihrem biographischen und lebensweltlichen Hintergrund und findet in Ihrem persönlichen Lebensumfeld/ Wohnbereich statt.
Die rechtliche Grundlage für solch ein Beratungsangebot ist der §132g SGB V.
“Vorsorge treffen” bedeutet:
• Verantwortung für das eigene Leben und auch Sterben wahrnehmen
• Mitbestimmen, was ich am Lebensende möchte und was ich ablehne
• Besser für und in Notfallsituationen vorbereitet sein
• Gewährleistung von Handlungs- und Rechtssicherheit für jeden Versorgungsbeteiligten
Beratungsinhalte können sein:
• Behandlungs-, Versorgungs-, Pflege- und Betreuungswünsche
• Gesundheitliche Krisen- und Notfallsituationen
• Ermittlung Mutmaßlichen Willens
• Verfassen persönlicher Verfügungen und Notfalldokumente
Downloads
Flyer GVP 2019

(PDF, 2.68 MB)